Kybernetikwissenschaftler Dr. Quant sponsert eine Schnitzeljagd durch London mit dem Titel SEE YOU LATER NAVIGATOR. Der Zweck des Spiels ist es, die Intelligenz, das Wissen und das Teamwork jugendlicher Spieler in einem Rennen gegen die Zeit zu testen. Die Leiterin des Spiels, Rebecca Ryan, und Dr. Quant haben zwei britische Jugendliche - Maddy und Tom - ausgewählt, von einer berühmten Londoner Sehenswürdigkeit zur nächsten zu eilen. Um den richtigen Weg zu finden, müssen sie knifflige Rätsel lösen. Tom überrascht Maddy mit seinem umfangreichen Wissen - aber auch mit seinem merkwürdigen Verhalten.

Kann Rebecca Ryan Dr. Quant vertrauen und werden Tom und Maddy den wahren Zweck ihrer Teilnahme an dem Spiel herausfinden?

Mit: Mala Ghedia, Kenneth Phillips, Louise Watts, Peter Scollin
Von: Peter Scollin
Regie: Anja Scollin
Kostüme: Imke Sturm-Krohne
Bühnenbild: Konrad Schaller

 

Spieldauer: 75 minutes

Premiere 9. Oktober 2009 im ufaFabrik
Vorstellungen 112 (Stand Januar 2016)

Preise

Einzelpersonen: 7.50
Gruppen: 7.50
Gruppen + "Ermäßigungsschein from JugendKulturService": 6.00
Gruppen aus Brandenburg: 7.00

Aktuelle Termine

BKA-Theater
6. - 7. Klasse
FEZ Astrid-Lindgren-Bühne
6. - 7. Klasse
Ausgebucht
BKA-Theater
6. - 7. Klasse
Ausgebucht
BKA-Theater
6. - 7. Klasse
BKA-Theater
6. - 7. Klasse
Ausgebucht
BKA-Theater
6. - 7. Klasse
BKA-Theater
6. - 7. Klasse
BKA-Theater
6. - 7. Klasse
ZITTY:

... die rasante Jagd durch London überzeugt in ihrer Mischung aus Fernsehquiz-Imitat und Theaterstück. Der Plot nimmt immer wieder originelle Wendungen und schon bald ertappt sich der Zuschauer dabei, wie er, in seinem Halbwissen kramend, selbst eifrig miträtselt, Regisseurin Anja Scollin arbeitete gemeinsam mit ihren Schauspielern die gegensätzlichen Hauptcharaktere, nämlich Streberin und Luftikus, liebevoll aus.“

SpielArt Berlin

"Anhaltender Beifall belohnte die Mitwirkenden des englischsprachigen Platypus Theaters nach der Uraufführung ihres neuen Stücks „See You Later Navigator“ von Peter Scollin. Gut 270 Zuschauer hatten in der UFA-Fabrik in Tempelhof die spannende Geschichte von Tom (Kenneth Philips) und Maddy (Fingal Pollock) verfolgt. ..."

Doris Gschwandtner

"... herzlichen Glückwunsch nochmals zur gelungenen Premiere. Tolles Stück. Tolle Schauspieler. Schöne Kostüme. Spannendes Bühnenbild. Gute Musik. Es hat alles gepasst. Wir wünschen Euch noch viele schöne Vorstellungen ..."